PIN-FAIR-KAUF zum Fest

Während des Altstadtfestes können Sie den Pin auf der Brüderstraße 9 sowie in den Vorverkaufsstellen auf dem Festgelände und an unseren Pin-Verkaufsständen erwerben. Mit der Beteiligung engagierter Görlitzer Vereine besteht an verschiedenen Stellen im Festgebiet die Möglichkeit, einen Pin zu kaufen und das Altstadtfest zu unterstützen. Außerdem kommt ein Teil des Erlöses jedes verkauften Pins der jeweiligen Vereinskasse zu Gute!

Und somit auch im Namen jedes Vereins:


Danke, dass Sie einen Pin gekauft haben!

Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V. | Untermarkt  23 

Gegründet 2003 anl̈ässlich der Bewerbung von Görlitz um den Titel einer Kulturhauptstadt Europas, unterstützen wir seither gemeinsam mit zahlreichen Partnern durch Kultur- und Bildungsarbeit die Entwicklung vor Ort. Das Völker verbindende Engagement ist unsere tragende Säule, zumal die Vorhaben regelmäßig bürgerschaftlich geprägt sind (Ehrenamtsquote 100% Stand: Februar 2015). In unserer Geschäftsstelle und in den Projekten engagieren sich zahlreiche Mitwirkende aus unterschiedlichen Bevölkerungsschichten und Ländern. Der FVKS war offizieller Partner der 3. Sächsischen Landesausstellung „via regia – 800 Jahre Bewegung und Begegnung“ (2011) sowie integraler Bestandteil der Kulturhauptstadt- bewerbung von Görlitz (2003 - 2006).  Zwei Tätigkeitsschwerpunkte, die eng miteinander verknüpft sind, prägen unsere Arbeit: ★ Europäische - insbesondere deutsch-polnische-tschechische - Verständigung vor Ort.
★ Bürgerschaftliches Engagement und bürgerschaftlich geprägte Kulturarbeit.
Umgesetzt werden diese in vier Programmreihen, die zum Mitwirken einladen: „RegionEuropa“, „Unterwegs“, „HeldendesAlltags“ und der „TurmTour“. Der FVKS ist als gemeinnütziger Verein ein privater Zusammenschluss von interessierten Einzelpersonen, Kulturschaffenden und Unternehmen aus der gesamten Europaregion Görlitz-Zgorzelec. Und darüber hinaus.

 

SV Koweg Görlitz e.V. | Diesterwegplatz  8

Der SV KOWEG Görlitz nimmt zum Görlitzer Altstadtfest 2016 erstmals am Pinverkauf zum Festwochenende teil. Mit seinen gut 570 Mitgliedern zählt KOWEG zu den größten Vereinen der Stadt Görlitz und des Landkreises. Dabei stellt die Abteilung Handball (aktuell 239 Mitglieder) die mit Abstand stärksten Sektion. Besonders die 1. Mannschaften der Herren (Sachsenliga) und Frauen (Mitteldeutsche Oberliga) sind hier die Aushängeschilder. Auch der Handball-Weltmeister Lars Kaufmann schuf bei KOWEG die Grundlagen für seine spätere Sportkarriere. Weiterhin können Begeisterte in Bogensport (in seinen Reihen der mehrfache Weltmeister Kurt Balvin), Kegeln, Tischtennis und Volleyball eine sportliche Heimat finden. Die Bambini-Sportgruppe (Alterklasse 3-6 Jahre), das Angebot Ü50 und einige Hobbygruppen (u.a. Fußball) bereichern zudem das Vereinsleben. Großen Wert wird auf die Nachwuchsarbeit gelegt. So beträgt der Anteil an Kinder- und Jugendlichen, die bei KOWEG Sport treiben, knapp 40%. 

 

Verein Bürger für Görlitz e.V. | Auenweg  34f 

 

GFC Rauschwalde 1964 e.V. | Friesenstraße  35 

Im Jahr 2016 kann der GFC Rauschwalde mit Stolz von sich behaupten, ein zeitgemäßer, zukunftsorientierter und sportlich erfolgreicher Fußballverein zu sein. Mit über 135 Mitgliedern und 8 Mannschaften ist der Verein breit aufgestellt und kann nahezu für alle Altersklassen einen Spielbetrieb anbieten – Tendenz steigend. Ein moderner Auftritt auf der vereinseigenen Homepage sowie in sozialen Netzwerken ist für uns selbstverständlich. Wir versorgen alle Mitglieder, Fans und Interessierte mit aktuellen Spielberichten sowie Vereinsinformationen und erreichen somit sehr viele Menschen in der Region. Darüber hinaus sorgen wir dafür, dass unsere Partner standesgemäß von uns repräsentiert werden. Wir pflegen ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Der Verein nimmt an öffentlichen Veranstaltungen, wie beispielsweise dem ASB Sommerfest oder dem Görlitzer Altstadtfest, teil. Im Spielbetrieb liegt mit der abgelaufenen Saison 2015/16 ein sehr erfolgreiches Jahr hinter uns. Unsere erste Männermannschaft hat die MissionKlassenerhalt in der höchsten Spielklasse des Landkreises erreicht, unserer zweiten Mannschaft ist der Aufstieg in die Kreisliga gelungen. Unsere A-Jugend konnte ebenso einen Aufstieg feiern, sie spielt in der kommenden Spielzeit sogar in der ostsachsenweiten Landesklasse. Darüber hinaus trägt die Intensivierung der Nachwuchsarbeit mit der Gründung zweier neuer Nachwuchsmannschaften ihre Früchte. Durch die angebotenen Schnupperkurse fanden viele Kinder ihren Weg zu unserem Verein – ein positiver Trend, den wir unbedingt fortsetzen wollen!