Bürgerinitiative Nikolaistraße


Bei Wein und Brot aus dem selbstgebauten Lehmofen kann man auf der Nikolaistraße verweilen und dem mittelalterlichen Treiben zusehen. Nach mehrmaligen täglichen Verlautbarungen vor Ort wird hier über den Tag verteilt viel zu erleben sein.

 

Die Gruppe Bardolino spielt auf und bittet die Nikolaistraße und ihre Gäste in den Abendstunden zum Tanz. Der esta.eV sorgt dafür, dass auch die Kinder nicht zu kurz kommen. Wer vom Trubel etwas ausruhen möchte, wird vom straßeneigenen Improvisationstheater prächtig unterhalten.

 

SCHARLATAN ein Rückblick auf eine vergangene Ära

 

von Stefan Pietschmann

 

Viele Jahre begeisterten die Spielleute SCHARLATAN auf der eigenen Bühne in der Nikolaistraße regelmäßig zum Altstadtfest große und kleine Zuschauer. Im Jahr 2000 war die Gruppe das erste Mal in Görlitz zu sehen, damals noch auf dem Vogtshof. Kurz zuvor war Stefan Pietschmann (alias Salim Schalimo) in die Gruppe eingetreten, er stammt aus Görlitz und war schon mit den Gruppen FREMORIUS und LAUSEFINGER längst kein Unbekannter in der Stadt mehr. Er hatte in diesem Jahr doppelt zu tun, denn auch LAUSEFINGER spielte auf dem Altstadtfest. 

 

Ab dem Jahr 2001 spielte SCHARLATAN auf der Nikolaistraße - nun mit einem zweiten Görlitzer, dem Trommler Philipp Werner. Das passte so gut, dass es zu einer schönen Tradition wurde, und so sahen die Musiker von SCHARLATAN Jahr für Jahr die Kinder auf der Nikolaistraße heranwachsen. Mittlerweile ist schon die nächste Generation vertreten, wenn ein Mal im Jahr das Mittelalter die Straße dominiert. 

 

Als Philipp Werner im Jahre 2004 die Gruppe verließ, wurde er von Silvia Needon (alias Liese) ersetzt, die seitdem an den Trommeln steht und die Gruppe wunderbar bereichert hat. Nach über 20 Jahren und unzähligen Auftritten überall in Deutschland und darüber hinaus, beschloss SCHARLATAN Ende 2016, eine abschließende Saison zu spielen und damit auch zum letzten Mal zum Görlitzer Altstadtfest 2017 aufzutreten. Das wir gerade in diesem Jahr überaus detailreich auf dem Altstadtfest-Plakat zu sehen waren, kommt einer schönen abschließenden Würdigung gleich.

Stefan Weyh, der von Anfang an in der von ihm 1994 gegründeten Gruppe für Späße und die charmante Moderation zuständig war, bezeichnet unsere Konzerte zum Görlitzer Altstadtfest als "die schönsten Auftritte eines jeden Jahres". Regelmäßig trafen sich viele Görlitzer schon vor Konzertbeginn an der Bühne, um den Liedern und Späßen erneut zu lauschen. Stefan Weyh hat sich inzwischen wieder mit Philipp Werner zum Duo RAPAUKEN zusammengefunden. Seine Späße werden auf dem Altstadtfest Görlitz sicher fehlen und vielen in guter Erinnerung bleiben!

 

Doch da man sich die Nikolaistraße zum Altstadtfest nicht ohne Gauklerbühne vorstellen kann, wird auch in diesem Jahr neben dem Lehmbackofen auch die bewährte Bühne wieder ihren Platz auf der Straße einnehmen. Die Spielleute von BARDOLINO freuen sich darauf, das Wochenende mit rhythmischen Tanzliedern, ergreifenden Balladen und bezaubernden Wohlklängen zu bereichern. Liese und Stefan Pietschmann haben sich für das neue Projekt mit dem Dresdner Multi-Instrumentalisten Robert Leuschner zusammengeschlossen, um das Konzept von virtuoser, schwungvoller Mittelalter-Musik mit abwechslungsreichem Instrumentarium weiterzuführen.

SCHARLATAN sagt Danke für die vielen schönen Jahre hier in Görlitz!

Schön, dass Sie hier sind. Was können wir für sie tun? Wir freuen uns über Ihren Besuch oder eine Nachricht!