Familienfest zu 950 Jahre Görlitz im Stadthallengarten

An diesem Samstag, den 18. September veranstaltet die Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH in Kooperation mit dem Görlitz für Familie e.V. von 13 bis 18 Uhr im Stadthallengarten  das Familienfest zum 950. Stadtjubiläum im Görlitzer Stadthallengarten.

Es wird ein deutsch-polnisches Fest, bei dem vor allem die Kinder und Familien beider Brückenseiten den Geburtstag unserer Stadt gemeinsam gestalten und feiern. Durch das Engagement vieler Menschen gibt es am traditionellen Familienfest-Samstag im September wieder einen erlebnisreichen Festnachmittag mit einem unterhaltsamen Rahmenprogramm von und für Kinder.

Es präsentieren sich zahlreiche Partner des Lokalen Bündnisses „Görlitz für Familie“ sowie Vereine und Organisationen, die zum kreativen Mitmachen einladen und mit kulturellen und künstlerischen Bühnenauftritten begeistern werden. Familien mit Kindern aller Altersklassen sind herzlich eingeladen.

 

Trödelfans und Schnäppchenjäger aufgepasst – vor den Toren des Festes wird wieder zum traditionellen Kinderflohmarkt eingeladen. Vom Lieblingsspielzeug, das nicht mehr benötigt wird, bis hin zu den schönsten Kinderbüchern warten 1000 wunderbare Dinge auf glückliche neue Besitzer. Zahlreiche Stände mit Büchern, Spielzeugen, Puzzles, Fahrzeugen, Sport-, Spiel- und Freizeitgeräte zu moderaten Preisen machen Verkäufer und Käufer gleichermaßen glücklich.


Sonderedition des Altstadtfest-Pins 2021

Das Altstadtfest Görlitz und das Jakuby Zgorzelec können auch diesem Jahr nicht in der gewohnten Form stattfinden, dennoch wollen wir auch in diesem Jahr unseren Blick wieder engagiert auf die Zukunft richten.

 

Auch in diesem Jahr gibt es eine Sonderedition des beliebten Sammlerobjektes „Altstadtfest-Pin.“ Darauf zu sehen: der Hotherturm.

Anlässlich des diesjährigen Jubiläums der Stadt wurde die Anzahl der Pins auf 950 Stück limitiert.

 

Der Hotherturm als Teil der Stadtmauer von Görlitz gilt als eines der ältesten Bauwerke der Stadt und wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtet. Das Wort „Hother“ weist auf das angrenzende Gerberviertel an der Neiße hin.

 

Der Turm befindet sich durch den angrenzenden Nikolaizwinger im Festgebiet des Altstadtfestes. Der Nikolaizwinger ist wichtiger Bestandteil des historischen Teils des Altstadtfestes. Hier werden das Lagerleben und damit die Geschichte der Stadt lebendig.

 

Ein Symbol für das allumfassende Thema Corona ist die Alltagsmaske. Die lebendigen Weinranken schmiegen sich um den toten Stein. Die ist keine politische Aussage, sondern für den historischen Bezug zu unserer Zeit, worüber sich Sammler freuen.